Angefixt von der lieben Alina alias Nachtwandlerin, die in der letzten Zeit fleißig Gedichte geschrieben und auf ihrem Blog gepostet hat, wurde ich inspiriert, mich auch mal wieder der Poesie zu widmen. „Der Dienstag dichtet“ heißt das Ganze und wurde von der lieben Katharina von kathakritzelt vor etwas mehr als einem Jahr ins Leben gerufen.

Wie gut das heute rein zufällig natürlich Dienstag ist und ich tatsächlich, rein zufällig natürlich, in der letzten Woche nach langer Zeit der Abstinez ein paar Wörter zusammengebastelt habe. Vielleicht liegt es auch an meinem Praktikum im Verlag, dass ich gerade wieder einen Beziehung zu Lyrik und Poesie aufbaue.

Genug geschwafelt. Zum Inhalt sage ich nichts. Die Interpretation steht Euch frei.

Viel Spaß beim Lesen! Wenn Ihr Lust habt, lasst gerne einen Kommentar da! Vielleicht lesen wir uns demnächst öfter so. 🙂

WIR

Mein Kopf ist leer

ich denke viel

wäre lieber bei Dir

in deinen Armen liegen

und zu fliegen

durch die Walachei

hoch oben am Himmel

die Sterne funkeln.

Mein Herz explodiert

in tausend kleine Einzelteile

für eine kurze Weile

sind

wir wir

ich bin du

du bist ich.

Zusammen

im Gleichgewicht.  

8 Gedanken zu “WIR – Der Dienstag dichtet

  1. Liebe Linda,
    das gefällt mir.
    Ich habe beim Lesen geschwankt zwischen „sie ist frisch verliebt – oder: so stellt sie sich das vor“! Nun hast du es in deiner Antwort aufgelöst.
    Mir gefällt ganz besonders das „Zusammen im Gleichgewicht“ – das ist ein GEdanke, der mich berührt und gleichzeitig sofort die Rädchen im Kopf drehen lässt. Die Frage „Wie ist es , wenn wir zusammen im Gleichgewicht sind?“ – die nehme ich mit in den Abend.
    Herzliche Grüße
    Judith

    Gefällt mir

    1. Liebe Judith,

      vielen herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Es freut mich sehr, dass dir mein Gedicht so gut gefällt!
      So wie das Gedicht ist, habe ich es geschrieben. Kein Wort verändert, nur die Zeilen im Nachhinein angepasst.
      Das Ende habe ich auch besonders gern!

      Liebe Grüße
      Linda 🙂

      Gefällt mir

  2. Liebe Linda,
    ich freue mich, dass dich die Aktion aus deiner Abstinenz herausholen konnte! 😀 Das Gedicht gefällt mir sehr gut, es ist ein schöner Fluss beim Lesen, wie man mit „du“, „ich“, „wir“ und den Existenzen spielen kann.
    Dann hoffe ich, dass du auch nächste Woche schreiben wirst! 🙂
    Liebe Grüße
    Alina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s