Holt die Weinflaschen raus! Es gibt etwas zu feiern! Und zwar hat mich die liebe Alina vom Blog Nachtwandlerin für den AWESOME BLOGGER AWARD nominiert! Einen ganz herzlichen Dank dafür!

Ich fange einfach mal an, ohne groß etwas vorweg zu nehmen. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

____________________________________________________________________________________________

Regeln, um Teil des Awesome Blogger Award zu sein:

  • Danke der Person, die Dich nominiert hat.
  • Kennzeichne den Beitrag mit #awesomebloggeraward.
  • Beantworte die Fragen, die Dir gestellt wurden.
  • Nominiere mindestens 5 Blogger und informiere diese über ihre Nominierung.
  • Gib ihnen 10 neue Fragen zur Beantwortung.

____________________________________________________________________________________________

Die Fragen, die ich beantworten darf:

Welche Inspiration in deinem Alltag war so groß, dass du dich sofort hingesetzt und geschrieben hast?

Erst vor ein paar Tagen hatte ich einen solchen, alltäglichen Moment. Ich stand in meinem Zimmer und habe einfach an die Wand geblickt ohne über etwas bewusst nachzudenken. Das Wort SILHOUETTE schoss mir plötzlich in den Kopf, als ich genau diese von mir in Form eines Schattes betrachtete. Keine 5 Minuten später saß ich am Frühstückstisch und habe eine Gedicht geschrieben. Leider stand ich unter Zeitdruck und konnte es deswegen nicht beenden. Das habe ich dann aber in der Woche doch noch getan. Das Resultat gibt es nächsten Dienstag zu lesen! 😉

Die Ideen bzw. die Inspiration für meine literarische Kreativität kommen bei mir in den simpelsten Momenten.  Das Leben schreibt die Geschichten und Gedichte praktisch schon für mich vor. Ich muss sie nur entdecken.

Wie würde dein Pseudonym als Autor*in lauten oder hast du bereits eins?

Ehrlich gesagt, habe ich mir darüber noch nicht viele Gedanken gemacht. Ich mag meinen Namen so wie er ist und gehe Veränderungen, also vor allem Spitznamen etc., dahingehend eher aus dem Weg.

Sollte ich mir irgendwann einmal ein Pseudonym zulegen, wird es wahrscheinlich nur eine leicht abgewandelte Version meines Namens sein oder ich werde einfach den Nachnamen meines Papas verwenden. Meine Eltern sind nicht verheiratet, deswegen habe ich da noch ein bisschen Spielraum.

Wenn du bereits welche gelesen hast: Welche ist die interessanteste Autobiografie, die du gelesen hast?

Eine Autobiographie habe ich tatsächlich noch nie gelesen, obwohl ich eigentlich nicht abgeneigt gegenüber diesem Genre bin. Auf mein Stapel ungelesener Bücher, der wie bei jedem Bücherwurm konstant wächst, sind so viele tolle Geschichten. Ich glaube, entweder schreibe ich erst meine eigene Autobiographie, bevor ich andere lese oder ich fange im Alter an.

Welche Stadt wäre für dich der ideale Schauplatz für deinen ganz eigenen Roman?

Momentan wäre es Bremen. Einfach weil ich dort gerade ein paar Monate verbringe und mich ein kleines bisschen in die Stadt an der Weser verguckt habe.

Allgemein wären es Städte und Dörfer am Meer. 🙂

Die schönste Bibliothek, in der du bis jetzt gewesen bist?

So viele Bibliotheken habe ich leider noch nicht besucht. Allerdings wird für mich die Forschungsbibliothek in Gotha immer die Schönste von allen bleiben. Durch ihren Schlosscharakter erhält sie einen ganz eigenen Charme.

Einen Besuch ist sie auf jeden Fall wert!

Hörst du Musik beim Schreiben und wenn ja, welche?

Ja und nein. Oft brauche ich die Musik, um in die richtige Stimmung zu kommen. Manchmal läuft sie einfach nur im Hintergrund. Es gibt aber auch Sessions, da kann ich nur für mich sein, ohne Ton um mich herum, einzig Stille. Zwar ist es dann um mich herum ruhig, in meinem Kopf allerdings steigt die Party des Jahres.

Am liebsten höre ich 80er, 90er und 2000er. Da ist dann auch alles dabei. Spotify sei dank! 😀 Ansonsten habe ich meine Writing-Playlist, die für jede Stimmung etwas zu bieten hat und die ich seit 3 Jahren liebevoll pflege bzw. erweitere.

Bin ich sehr gefühlsduselig und das bin ich eigentlich immer, höre ich am liebsten Provinz, Tim Bendzko & Emilio.

Ein Fandom, welchem du während deiner Teenager-Zeit angehört hast?

ONE DIRECTION und 5 SECONDS OF SUMMER! Teilweise hype ich die immer noch total. Ein bisschen Teenager bin ich noch geblieben. Das waren die guten, alten Zeiten als man sich mit 14 noch nicht so wirklich Gedanken um die Zukunft gemacht hat und das größte Problem der neue Pickel am Kinn war. Daran erinnere ich mich durch die Musik, Poster und schlechten Wattpad-Fanfiction immer wieder gern zurück.

Welche originalen Schauplätze von Romanen oder Buchreihen hast du bereits besucht?

Die Millennium Brigde in London aus Rubinrot von Kerstin Gier.

Der Ort, an dem du am häufigsten schreibst (auch, wenn es vielleicht nicht dein liebster Ort zum Schreiben ist)?

So einen richtigen Lieblingsort zum Schreiben habe ich nicht. Ich switche oft zwischen meinem Schreibtisch und meinem Bett. Manchmal schreibe ich auf der Couch bei meinen Eltern im Wohnzimmer oder draußen auf der Terasse mit Blick in die Natur, wenn es das Wetter zulässt. Richtig festgelegt bin ich da also nicht.

Zu guter Letzt eine Frage, die ich strenggenommen geklaut habe: Was war dein letzter Fehlkauf? (Zufällig hier noch jemand Hacki? 😀)

Puuuh….ich glaube so einen richtigen Fehlkauf hatte ich lange nicht mehr. In letzter Zeit habe ich auch nicht wirklich viel gekauft. Und wenn ich shoppen gehe, dann habe ich vorher meistens schon einen Plan, was ich alles möchte. 😀

____________________________________________________________________________________________

Meine Nominierungen:

wortgeflumselkritzelkram

stachelbeermond

Der BerlinAutor

Nachtwandlerin (weil sie einen tollen Blog hat & ich gerne Ihre Antworten auf meine Fragen lesen möchte :D)

& jeder der Lust hat, mitzumachen

____________________________________________________________________________________________

Hier sind meine Fragen an Euch:

Wann hast Du angefangen zu schreiben und warum?

Wo würdest Du am liebsten leben, wenn du könntest?

Bist du mit Du mit deinem Beruf/ Studium/ Leben glücklich oder würdest Du etwas anders machen wollen?

Was ist Dein Lieblingsbuch? Wieso?

Ein Haus am See oder eine Villa am Strand?

Hast Du eine Sammelleidenschaft? Wenn ja, was sagen Deine Freunde und Familie darüber? Wissen sie es überhaupt? 😀

Bist Du ein Einzelgänger oder ein Rudeltier?

Welche Musik hörst Du am liebsten und wie beeinflusst diese deinen Alltag?

Was ist Deine größte Inspirationsquelle?

Was ist Dein Lieblingsessen? Verbindest Du damit Kindheitserinnerungen?

____________________________________________________________________________________________

Das war’s erstmal von mir! Wir lesen uns am Dienstag wieder!

2 Gedanken zu “#AwesomeBloggerAward

  1. Liebe Linda,
    ich freue mich, dass du dich jetzt den Fragen gestellt hast! 😀
    Ich weiß noch nicht, ob ich es ein zweites Mal schaffe, das in meinen Zeitplan zu packen. Das erste Mal hat es schon eine Weile gedauert. Aber ich danke dir für die erneute Nominierung. 🙂
    Liebe Grüße
    Alina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s